BuchCovers.png

PUBLIKATIONEN

Zusammenstellung der Veröffentlichungen (Fachartikel, Fachbücher u.ä.) durch Praxisführende des ZSB

Autorinnen/Autoren in alphabetischer Reihenfolge:

MARKUS GRINDAT

"Sport in der Systemischen Beratung und Psychotherapie"

Bewegung effizient und kreativ eingesetzt. Direkt beim Autor zu beziehen.

Markus Grindat (Hrsg.):

"Jetzt reicht’s endgültig!"

Lösungsorientierte Interventionen bei schwierigen Unterrichtssituationen. SZH CSPS Edition 2016

JÜRG LIECHTI

"Magersucht in Therapie"

Gestaltung therapeutischer Beziehungssysteme. Carl Auer (2008)

"Dann komm ich halt, sag aber nichts"

Motivierung Jugendlicher in Therapie und Beratung. Carl Auer (2009)

Jürg Liechti und Monique Liechti-Darbellay:

"Im Konflikt und doch verbunden"

Der systemtherapeutische Einbezug der Angehörigen: Ressource und Herausforderung. Carl Auer (2011)

MARTIN RUFER

"Erfasse komplex, handle einfach"

Systemische Psychotherapie als Praxis der Selbstorganisation – ein Lernbuch. Vandenhoeck und Ruprecht (2012)

"Zur Relevanz von nahen Beziehungen im psychotherapeutischen Prozess"

In:. Sammet I, Dammann G, Schiepek G, (Hrsg). Der psychotherapeutische Prozess. Forschung für die Praxis. Stuttgart: Kohlhammer (2015)

“Wenn es mich braucht, komme ich sonst nicht.“

Perspektiven einer systemisch orientierten Psychotherapie mit Vätern

Walter H &..Hierdeis W (Hrsg). Väter in der Psychotherapie. Stuttgart: Schattauer (2013)

"Welche Wissenschaft für welche Praxis? Wie soll das Fremdgehen zusammengehen?"

Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung 2/2015

GÜNTER SCHIEPEK UND MARTIN RUFER

Systemische Therapie – eine wissenschaftliche, evidenzbasierte und bio-psycho-soziale Methodologie"

Artikel in Familiendynamik, 33 (4), 353–356

"Therapie als Förderung von Selbstorganisationsprozessen. Ein Beitrag zu einem integrativen Leitbild systemsicher Psychotherapie"

Artikel in Familiendynamik 39, 326-335

DIVERSE AUTOREN:
JÜRG LIECHTI UND MONIQUE LIECHTI-DARBELLAY (HRSG.): "

"Null Bock auf Therapie"

Die Bedeutung familiärer Ressourcen in der Therapie mit Jugendlichen. Carl Auer (2013)

Das zum Berner Psychotherapiekongress vom 22./23. März 2013 erschienene Buch (mit dem Kongresstitel) mit der ausführlichen Wiedergabe der Hauptreferate, sowie verschiedener Workshopreferate, ist im Buchhandel erhältlich oder kann direkt im ZSB Bern bezogen werden.